News

Eine 18 Jahre alte Windows-Lücke

Geschrieben von C. Schmitz am 15.11.14 um 13:45 Uhr • Artikel lesen

Diese Sicherheitslücke gab es bereits in Windows 95. Aber Microsoft hat diese Schwachstelle mit den November Updates geschlossen.

Hierbei zeigt sich aber einmal mehr das Risiko für Anwender, die an Windows XP festhalten wollen. Dieses Betriebssystem wird von seinem Hersteller für die Allgemeinheit nicht mehr unterstützt. Die genannte Lücke klafft somit weit offen. Wer sich bisher gescheut hat, sich von seinem altgewohnten und liebgewonnenen Windows XP zu verabschieden, sollte diese Meldung zum Anlass nehmen. Diese ist nicht nur eine Warnung, dies ist "Alarmstufe Rot".

:: 6760 Views ::
« Update-News von Apple » Zurück zur Übersicht « Neue Version des Adobe Flash Players erschienen »
Archiv